Profil

/Profil
Profil 2017-11-05T13:06:11+00:00

Kurzbeschreibung

SRI LANKA
das Land aus dem der Künstler stammt, früher Ceylon, ist eine Perle im Indischen Ozean.

Der Name bedeutet „Strahlendes Land“ und so strahlen auch die Menschen dieses Landes eine Freundlichkeit aus, die sich Ariyadasa Kandege noch nach vielen Jahren in Deutschland bewahrt hat.

Ariyadasa Kandege stammt aus Sri Lanka

Der Künstler wurde im Jahre 1950 in Rathgama, einem Fischerdorf an der Südwestküste Sri Lankas, als viertes von sieben Kindern geboren. Seine College-Zeit verbrachte er in Galle, der zweitgrößten Stadt Sri Lankas, wo sein Vater ein Textilgeschäft hatte. Eine Ausbildung zum Hotel- und Restaurantfachmann mit mehrjähriger Berufserfahrung in Sri Lanka ebneten ihm schließlich 1979 den Weg nach Deutschland, wo er an der Universität Essen seinen Wunschtraum erfüllte, Kunstmalerei zu studieren.

Ariyadasa Kandege ist seit seiner Kindheit von der Lebensphilosophie des Buddhismus geprägt. Malerei ist seine Meditation, die ihm die innere Ruhe bei dem Alltagsstress gibt. Seine Farbenfreude ist von seinem Lieblingsmaler und Vorbild Paul Gauguin beeinflusst. Seine Gedanken und Geschichten, die er beim Malen im Kopf hat, schlagen sich auf der Leinwand nieder. In seiner künstlerischen Arbeit des Malens möchte er seine Liebe zur Heimat, seine Phantasien und Eindrücke, aber auch die große Liebe zu seiner Mutter – eine Frau steht in Sri Lanka als Symbol für Familie und Verbundenheit – in kreativer und malender Form widerspiegeln lassen. Deutlich wird beim Betrachter seiner Bilder, welche Sehnsüchte und Gefühle ihn bewegen. So findet man immer wieder Bilder von ärmlichen Familien in Dörfern, von sonnigen Landschaften mit schwer arbeitenden Menschen sowie von der ceylonesischen Frau bei ihrer täglichen Arbeit. Eine völlig gegensätzliche Richtung sind seine – in vielfältigen ornamentalen Formen – dargestellten Figuren, die tänzerische Bewegungen oder weibliche Akte zeigen. Die meisten seiner Werke sind in hell-dunkel Kontrasten und Komplementärfarben gemalt.

Aber auch seine Wahlheimat hat der Künstler vielfach gewürdigt: Eine Serie von neueren Bildern zeigt seine Verbundenheit mit der Stadt Essen und dem Ruhrgebiet aus verschiedenen Blickwinkeln und mit ganz viel Phantasie.

Die seit 2003 entstandene auf die Stadt Essen zentrierte Bilderserie für die Kulturhauptstadt Europas 2010 zeigt detaillierte Stadtporträts vieler an diesem Ereignis beteiligten Ruhrgebietsstädte und -kreise aus der Vogelperspektive, jeweils mit der Skyline von Essen am Horizont. Neue Motive zeigen markante Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten aus der Region. Diese Bilder bieten sowohl den Besuchern als auch den Bewohnern der Kulturhauptstadt einen einzigartigen Überblick über die Wandlung der ehemals größten deutschen Industrielandschaft zur lebendigen und attraktiven RUHRSTADT.
Dem Künstler ist 2009 der Titel „Ruhrstadtmaler“® zuerkannt und beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen worden.

Das Malen ist für Ariyadasa Kandege nicht nur eine Form der Darstellung, sondern auch ein Quell der Kraft und Entspannung.